logo... eine starke Gemeinschaft!

1949 bis heute

Der AnfangAm 18.11.1948 trafen sich 24 Freilassinger Bürger und gründeten die damalige Gemeinnützige Wohnungsbaugenossenschaft Freilassing eGmbH. Im Mai 1949 wurde diese Gründung vom Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft genehmigt und in das Genossenschaftsregister Laufen eingetragen.

Nach Gründung und Anerkennung als gemeinnütziges Wohnungsunternehmen wurde im Juli 1950 das erste Grundstück erworben und mit 12 Wohneinheiten bebaut.

1952 erfolgte die Ausdehnung der Geschäfts-tätigkeit auf das Gebiet der Gemeinde Ainring. 1954 wurde hier die erste Baumaßnahme mit 40 Wohnungen fertig gestellt.

In den folgenden Jahren investierte die Genossenschaft erheblich in Neubaumaßnahmen. Etwa drei Viertel des heutigen Wohnungsbestandes errichtete das Unternehmen in den 50er und 60er Jahren.

In der Folgezeit lag der Schwerpunkt dann in der Modernisierung. Die Genossenschaft begann in den einzelnen Häusern Zentralheizungen einzubauen, die Wohnungen und insbesondere die Bäder zu sanieren und auf den damaligen Stand der Technik zu bringen.

Auch in den letzten Jahren stand die Modernisierungstätigkeit im Vordergrund. Die Wohnungen, insbesondere die Bäder, wurden und werden auf den heutigen Stand der Technik gebracht.

Die Substanzerhaltung und Modernisierung mit Wohnwertverbesserungen des alten Wohnungsbestandes ist auch in Zukunft eine Schwerpunkttätigkeit.

Daneben wird auch die Neubautätigkeit nicht vernachlässigt, um der großen Nachfrage nach Wohnraum Rechnung zu tragen.

Wurden 1980-1999 noch Neubauten im sozialen Wohnungsbau errichtet, ging die Genossenschaft ab dem Jahr 2000 dazu über, freifinanzierte Wohnungen zu erstellen. Im Rahmen des Steuerreformgesetzes wurde 1990 das Wohnungsgemeinnützigkeitsgesetz abgeschafft. Die bislang geltende Steuerbefreiung der gemeinnützigen Wohnungsunternehmen ist somit entfallen. In diesen Zusammenhang mussten grundsätzliche Überlegungen zu künftigen Geschäftspolitik angestellt werden. Die Genossenschaft hat sich für den Status der sog. Vermietungsgenossenschaft entschieden. Mit dieser Entscheidung erfolgte die Umfirmierung in die jetzige Wohnungsbau Rupertiwinkel eG.

Derzeit sind ca. 1.200 Mitglieder an der Genossenschaft beteiligt. Es stehen ca. 800 Wohnungen (50.000 qm Wohnfläche) zur Verfügung. Die Fluktuationsrate der letzten Jahre ist äußerst gering und zeugt damit von einer hohen Zufriedenheit der Mitglieder.

Die Wohnungsbau Rupertiwinkel eG wird weiterhin ihr Hauptziel darin verstehen, ihren Mitgliedern moderne und preisgünstige Wohnungen in einem gepflegten Wohnumfeld zu bieten.

logo